Lotto 6 aus 49

und weitere Lotterien

22 Minuten lang Millionär

| Keine Kommentare

Ein Student hätte Millionär sein können, in der letzten Lottoziehung hätte in der ersten Gewinnklasse knapp eine Million als Gewinn ausgespielt werden können. Hätte …. wäre….wenn……

Am Mittwoch, dem 3. April 2013 hatte Vladi Voronin theoretisch die richtigen 6 Zahlen auf seinem Lottoschein angekreuzt gehabt. Vor zehn Jahren kam der 32jährige Mann aus Russland nach Deutschland, sein Studium finanziert er mit kellnern, ihm hätte der Geldsegen richtig gut getan, doch es sollte nicht sein.

Lottofee Heike Maurer hatte am Mittwoch die Gewinnzahlen verkündet, die aber nach 22 Minuten widerrufen wurden. Denn zwei der insgesamt 49 Kugeln waren festgeklemmt gewesen und nicht zur Ziehung in die Trommel gerollt. Beim üblichen Probelauf war wohl noch alles in Ordnung gewesen, während der Live-Ziehung hatte niemand den Fehler bemerkt. Die Lostrommel wird überprüft, es wird von einem technischen Defekt ausgegangen. In der 60jährigen Lottogeschichte ist etwas derartiges noch nicht passiert, allerdings musste im Jahr 2002 wegen eines Defektes an der Lostrommel die laufende Ziehung unterbrochen und mit einem Ersatzgerät fortgesetzt werden. 

22 Minuten lang hatten Vladi und natürlich auch andere Lottospieler geglaubt, dass sie endlich Glück gehabt haben. Dass sich der Kontostand erhöhen wird und sie sich den einen oder anderen lang gehegten Traum erfüllen können. Nach einer Wiederholung der Ziehung sind es jetzt andere, deren Wünsche wahr werden.

Vladi jedenfalls will versuchen, aus seinem Unglück noch ein wenig Kapital heraus zu schlagen und T-Shirts kreieren. Aufschrift „22 Minuten Millionär“.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.